Service Level Monitoring

Service Level Agreements haben eine hohe wirtschaftliche Relevanz, z.B.:

  • Für den Vergleich unterschiedlicher Service Provider
  • Für die objektive Beurteilung der Leistungen interner IT-Dienstleistungen zur Kostenoptimierung, Steigerung der Produktivität und Konkurrenzfähigkeit
  • Für die Einhaltung der IT-Compliance

Im Rahmen des Service Level Monitorings wird die Einhaltung der SLAs und ihrer Key Performance Indicators (KPIs) überwacht, um drohende Verletzungen frühzeitig erkennen bzw. vermeiden zu können. Um dies sicherzustellen, muss bei einer Überschreitung des Thresholds (Schwellwerts) eine Alarmierung gestartet werden, aus der hervorgeht, um welchen Service es sich handelt und wo genau die Fehlerursache liegt. Darüber hinaus können Vertragsstrafen, die aus einer SLA-Verletzung resultieren, im Sinne einer klassischen Failure Prediction, durch eine frühzeitige Alarmierung vermieden werden.

Service Level Monitoring mit dem ZIS-System

Mit dem integrierten ZIS Service Level Monitor erfolgt die Überwachung von SLAs in Realtime. Dabei unterstützt das System freidefinierbare Service-Zeiten, berücksichtigt individuelle Feiertagskalender und unternehmensspezifische Wartungsintervalle. Für eine transparente Betrachtung der SLAs über verschiedene Zeiträume der Vergangenheit werden alle Strukturinformationen und Event-Zustände im System gespeichert. Umfangreiche Dashboards und Reporting-Möglichkeiten sowie das integrierte Alarm-Management machen den ZIS Service Level Monitor zu einem unverzichtbaren Tool im Bereich des Business Service Monitorings.