End-to-End Monitoring

End-to-End Monitoring
End-to-End Monitoring

End-to-End-Monitoring ist die wiederholte Beobachtung aller Configuration Items (CIs) entlang eines IT-Service-Prozesses oder IT-Services, um Antwortzeiten aus Endanwendersicht objektiv zu bewerten. Dies ermöglicht Unternehmen, geschäftskritische Anwendungen proaktiv zu überwachen und die tatsächliche Verfügbarkeit der IT-Services zu prüfen und zu dokumentieren. Dabei sollen entstehende Systemengpässe schnellstmöglich erkannt und gezielt beseitigt werden, am besten noch bevor der Endanwender davon betroffen ist.

Vorteile eines End-to-End-Monitorings

Ein zuverlässiges End-to-End-Monitoring liefert Unternehmen zu jedem Zeitpunkt einen vollständigen Überblick über die Performance und Verfügbarkeit der Applikationen aus Sicht des Endanwenders.
Damit ergeben sich folgende Vorteile:

  • Vermeidet SLA-Verletzungen und Vertragsstrafen
  • Erkennt Schwachstellen entlang einer Service-Kette und leitet proaktive Gegenmaßnahmen ein
  • Erhöht die Endanwender-/Kundenzufriedenheit
  • Transformiert die subjektive Wahrnehmung in objektive Kennzahlen

End-to-End-Monitoring mit dem ZIS-System

Die End-to-End-Monitoring-Lösung mit dem ZIS-System bietet einen kompletten Information-Workflow von der Applikationsüberwachung aus Endanwendersicht bis hin zum Service Level Monitoring. Bei einer drohenden Verletzung der definierten Thresholds (Schwellwerte) sorgt das integrierte Alarm-Management für eine frühzeitige Information der Systemverantwortlichen.

Erfahren Sie mehr über das End-to-End-Monitoring mit dem ZIS-System.