IT-Betrieb im grünen Bereich

Die Herausforderung

[] BHF-Bank AG
  • Heterogene Strukturen für die Überwachung von Servern, Netzwerken und Großrechnern
  • Zentralisierung der Monitoring-Funktionen für einheitliche Überwachungszeiträumen und beschleunigte Fehlerbehebung angestrebt
  • Unterschiedliche Abteilungen und viele Beteiligte stellen hohe Anforderungen an eine intensive Kommunikation während des Projektes und an ein qualitativ hochwertiges Werkzeug

Warum wurde LeuTek gewählt?

  • Sehr gute Erfahrungen mit LeuTek als zuverlässigem, flexiblem und langjährigem Kompetenzpartner seit 1995 (ZIS-System)
  • Entscheidung für den Einsatz von LeuTek ZISGUI und ZISSLM aufgrund des Funktionsumfangs, der Integrationsfähigkeit, der Visualisierungsfunktionen, der leichten Bedienbarkeit und des geringen Administrationsaufwandes
  • Erfolgreiche Realisierung ähnlicher Projekte

Projekt-Meilensteine

  • Umsetzung eines umfassenden Monitoring der kompletten IT-Infrastruktur in mehreren Stufen
  • Bereichsübergreifende Initiative für eine zentrale Überwachung ab Mitte 2005
  • Erfolgreiche, schnell implementierte Testinstallation von ZISGUI Ende 2005 und anschließende Produktivsetzung in 2006
  • Kein "Big Bang Szenario", sondern sukzessive Integration aller Applikationen und Infrastrukturkomponenten in ein zentrales System
  • Implementierung eines Web-Interface und ZISSLM zur Dokumentation der Service Levels

Nutzen

  • Die ZIS-Produktfamilie von LeuTek bildet die komplexe IT-Topologie der BHF-BANK transparent ab und dient als Basis für einen optimierten IT-Betrieb
  • Zentrales Monitoring führt zu kürzeren Kommunikationswegen, einer effektiveren Ressourcen-Ausnutzung, einheitlich längeren Überwachungszeiträumen und beschleunigt die Behebung von Störungen entscheidend
  • Dadurch kürzere Wiederanlaufzeiten der Systeme und höhere Produktivität
  • Klare, dokumentierte Prozesse, höhere Systemstabilität und -verfügbarkeit, Datenqualität und Mitarbeiterakzeptanz

Überwachung im Fokus

Zentrales Monitoring bei der BHF
Zentrales Monitoring bei der BHF

Zwei Rechenzentren bilden das informationstechnische Rückgrat für die Produktivität der BHF-Bank. Dabei stellt die LeuTek Anwendung ZIS-System bereits seit 1995 eine gezielte Überwachung der IT-gestützten Geschäftsprozesse sicher. Bis 2005 waren mehrere Einheiten innerhalb des Konzerns, insgesamt etwa 140 Mitarbeiter, mehr oder weniger mit dem Thema Monitoring beschäftigt: Die Server-Administratoren verantworteten den Betrieb aller Unix- und Windows-Server, die Netzwerkadministratoren sämtliche Netzwerkkomponenten und das z/OS Operating die Großrechner. Eine Initiative zur Zentralisierung der Monitoringaufgaben zielte auf mehr Transparenz durch den Zugriff auf konsolidierte, bereichsübergreifende Informationen, einheitliche Überwachungszeiträume, ein frühzeitiges Erkennen von Fehlern und die rasche Lösung der auftretenden Systemprobleme. Nach einer umfangreichen Marktevaluierungs- und Testphase entschied sich die BHF-Bank zur Realisierung der genannten Projektziele für die Anwendung ZISGUI.

Die ZIS-Produktlinie von LeuTek ist für uns heute die zentrale Informationsdrehscheibe für unsere konzernweiten Monitoring-Aktivitäten. Zu jedem Zeitpunkt können Verantwortliche auf den ersten Blick klare Aussagen über die Verfügbarkeit der einzelnen Geschäftsprozesse machen. Das schafft die nötige Sicherheit für die Produktivität aller Geschäftsbereiche.

Statement Nikolaus Merz, Verantwortlicher Produktionsplanung