Alles im Blick, die 360°-Sicht auf die Business-Services - s.Oliver

[] s.Oliver Bernd Freier GmbH & Co. KG

Die Erfolgsgeschichte der s.Oliver Bernd Freier GmbH & Co. KG begann 1969 mit der Eröffnung des ersten Einzelhandelsgeschäftes in Würzburg. Innerhalb weniger Jahrzehnte entwickelte sich das Unternehmen zu einem der führenden Mode- und Lifestyleunternehmen in Europa und bietet Produkte für die ganze Familie. Neun Produktlinien werden von verschiedenen Designteams in jeweils zwölf Kollektionen pro Jahr umgesetzt. Insgesamt führt das Unternehmen aktuell 205 eigene Stores, 351 Stores zusammen mit Partnern und ist in 2.864 Shops und auf 3.883 m2 Fläche vertreten.

s.Oliver war auf der Suche nach einer effizienten Lösung für ein „Umbrella-System“ und das Monitoring seiner Business Services. Mit dem Projekt wurden folgende Ziele verfolgt:

  • Zentrales/übergreifendes Tool für Alerting, Reporting und „Dashboarding“
  • Möglichkeit zur Überprüfung (Reporting) von SLA/OLA/UC (turnusmäßige Service-Reports)
  • Transparenz zum und vom Kunden
  • Bessere Durchschaubarkeit von Wechselwirkungen (Root Cause Analysis In Anlehnung an das Change Management, Unterstützung von Business Impact Analysis (BiA)
  • Proaktives Handeln bei Störungen/Ausfällen (Minimierung der Störungen)
  • Ausrichtung nach ITIL-Prozess „Event Management“

Im Dezember 2012 hat sich s.Oliver zur Lösung der Anforderungen für den Einsatz des ZIS-Systems der LeuTek GmbH entschieden.

Im Fokus des Projekts stand dabei die Einbindung der bestehenden, heterogenen Monitoring- Landschaft für eine zentrale Sicht auf die IT mit dem ZIS-System. Auf dieser Basis erfolgte die transparente Abbildung und Überwachung der Business-Services von s.Oliver. Integrierte Analysen, wie Root-Cause und Impact-Analysen, führen zu einer effizienten und schnellen Fehlerbehebung. Durch ergonomische Dashboards erhalten Nutzer aus Business und IT eine übersichtliche und informative Darstellung für Ihre jeweiligen Belange. Die Einhaltung der vereinbarten SLAs wird in Realtime überwacht und in entsprechenden Reports ausgewiesen. Eine zentrale Alarmierung, inklusive eines Eskalations-Managements, runden den gesamten Monitoring-Prozess ab.

Die durch dieses Projekt erzielte Transparenz im Zusammenspiel mit der Monitoring-Lösung der LeuTek GmbH ermöglichen es s.Oliver nun proaktiv zu agieren. Dadurch kann eine hohe Qualität der Services sichergestellt werden.

Mit dem ZIS-System der LeuTek GmbH konnten wir innerhalb von kurzer Zeit eine zentrale und transparente Sicht auf unsere Services schaffen, die uns in die Lage versetzt, Störungen frühzeitig zu erkennen und somit die Service-Verfügbarkeit deutlich zu erhöhen. Die Zusammenarbeit mit LeuTek hat uns sehr beeindruckt.

Statement Marius Strassberger, Manager of IT Services Projects